D O S T O J E W S K I  


Dostoyevski, பியோதர் தஸ்தயெவ்ஸ்கி, ฟีโอดอร์ ดอสโตเยฟสกี, Fýodor Dostoýewskiý, Dostoyevskiy, Dostojevskii, Dostoevsky, Dostoyevskiy, Dostoyevsky, თეოდორ დოსტოევსკი, 费奥多尔•陀思妥耶夫斯基, 杜斯托也夫斯基, Dostoievski, Dostoievski, Dostoiévski, Dostoievskii, Dostoyevskî, თედორე დოსტოევსკი, フョードル・ドストエフスキー, Ντοστογιέφσκι, Duostuojėvskis, Dostojefski, ፍዮዶር ዶስቶየቭስኪ, فيودور دوستويفسكي

     
Das städtische Leben war nicht die ganze Kinderwelt Dostojewskis. Vier Monate jeden Jahres, verbrachte Dostojewski mit seiner Mutter und seinem Bruder auf diesem Gut (ca. 160 km von Moskau entfernt). Diese Reisen befreiten ihn von den Launen seines Vaters.

Es ist davon auszugehen, dass wenn Dostojewski später von „einer glücklichen und friedvollen Kindheit" spricht, diese Aufenthalte meint. In Darowoje wurde Dostojewski oft mit dem Spitznamen „Feuergeist“ gerufen.

Dostojewskis Bruder, Andrej Michailowitsch, hat sich dazu ausführlich in seinen Erinnerungen geäußert.
 
Auf diesem Landgut begeben sich mehrere Vorfälle, die Dostojewski nachhaltig und tief geprägt haben. Vieles daraus findet in Dostojewskis Werken seinen Wiederhall, so
das Malträtieren eines Pferdes zu Tode in: Raskolnikows Traum aus "Schuld und Sühne" (1866) oder das Beschützen des Kindes Dostojewskis vor einem vermeintlichen Wolf durch einen Bauern in:  Der Bauer Marej aus "Tagebuch eines Schriftstellers" (1876)

 
        In Dostojewskis Mutter in Verwaltung
             Das Haus in Darowoje
 

Dostojewski liebte die ausgedehnten Landschaften und verbrachte daneben viel Zeit im Wald.
Er romantisierte die einfache Armut der Landarbeiter, bewunderte die Energie ihres Glaubens und entwickelte eine tiefe Sympathie für ihre Härten.

1833 brach ein Feuer aus und zerstörte beide Dörfer seines Vaters. Es war alles verkohlt und die Leibeigenen ohne Obdach. Dies hinterließ bei Dostojewski einen bleibenden Eindruck.
Die verbrannten Landschaften finden sich im Werk „Die Brüder Karamasow“ als Traum des Dimitri wieder.


Dostojewskis Aufenthalte in Darowoje:

1832

Ende April - Anfang Herbst

1833

Ende Juni - Anfang Juli bis 21. August

1834

Sommer

1835

6. Juli - 19. August

1836

Sommer

1877

20 . - 21. Juli





nach oben
 
Kontakt                         Impressum                             Gästebuch