D O S T O J E W S K I 


er
Homepage Übersetzung
1850
Auf dem Deportationsweg in das Omsker Lager wird ein mehrtägiger Halt in Tobolsk eingelegt. Dekabristenfrauen schenken ihm das "Neue Testament".  Der Wende Anfang
 
1851
Januar
Er trifft in der Omsker Festung ein.  Die Hölle
 
Während der Festungshaft wurde bei Dostojewski erstmals verbindlich Epilepsie diagnostiziert.
 
1854
Februar
Dostojewski wird "abgeschmiedet" und verlässt das Omsker Lager für immer. 
Es schließt sich der  Militärdienst in Semipalatinsk als gemeiner Soldat an.  Im Nirwana
 
November
Baron Wrangel kommt als neuer Staatsanwalt nach Semipalatinsk. Es entwickelt sich eine Freundschaft zu Dostojewski.  Ein Halt
 

1855
Dostojewski schreibt eine Beileidsode an die Zarenwitwe. Er wird zum Unteroffizier befördert.
 
 
Semipalatinsk Omsk Verbannung Schuld Suehne
  Dostojewski und Tschokan Walichanowin in Semipalatinsk (1858)

 
 
1856
Anlässlich der Thronbesteigung der Zarin schreibt er für sie eine Lobpreisung
 
Oktober
Er wird zum Fähnrich befördert.
Wrangel ermöglicht es Dostojewski als Nachhilfelehrer zu arbeiten.  Protektion
 

1857
Januar
Er heiratet Maria Issajewna nach dem Tod deren Mannes.  Ein Irrtum
 
Frühjahr
Nach der Heirat und schweren epileptischen Anfällen beantragt er die Entlassung aus Armee und eine Aufenthaltsgenehmigung für Moskau, die jedoch erst 1859 bewilligt wird.
 
April
Auf höchsten Erlass Wiederherstellung seiner Rechte als erblicher Adliger. Seinen beschlagnahmten Besitz erhält er nicht zurück.   
 
 
1859
März
Ausscheiden aus dem Militärdienst. Twer wird ihm als Wohnsitz zugewiesen, der Umzug zieht sich jedoch hin. Details

Juli
Über Twer kehrt er mit seiner Frau und seinem Stiefsohn Pascha aus der Verbannung zurück.  Und doch unzufrieden
Seit diesem Zeitpunkt unterliegt er nahezu permanenter Überwachung durch den Geheimdienst. 
 
 
1860
Frühjahr
Er darf auf das Geheiß des Zaren nach Petersburg zurückkehren. 
 
Gemeinsam mit seinem Bruder Michael bereitet er die Herausgabe einer Zeitschrift , der "Zeit" vor.  Der Publizist
Zusammenarbeit Nikolaj Strachow und Apollon Grigorjew, der ein sehr guter Freund von ihm wird.


1861
Die erste Ausgabe von "Die Zeit" erscheint. Eine Erfolgsgeschichte
(Bekanntschaft mit Gontscharow, Ostrowskij, Grigorjew, Dobroljubow, Michail Saltykow-Schtschedrin)
Er lernt Apollinarija Suslowa kennen.

 
1862
Juli - September
Seine erste und von ihm lang ersehnte Auslandsreise beginnt (Paris, London, Genf, Italien). Besuchte Vorurteile
 
Europa Puschkin Gontscharow Tschechow 
Dostojewski 1862 in Paris
 
1863
April
"Die Zeit" wird wegen einem vermeintlich antipatriotischen Beitrag von Strachow verboten. Dostojewskis Bruder Michael beantragt umgehend die Genehmigung einer neuen Zeitschrift, der „Die Epoche“.  Anfang vom Ende

August - Oktober
Die zweite Auslandsreise bestreitet er zeitweise mit A. Suslowa. (Wiesbaden, Paris, Italien)
Die Spielleidenschaft zieht ihn völlig in ihren Bann.
 
Oktober
A. Suslowa verlässt ihn und fährt nach Paris. Er kehrt nach St. Petersburg zurück.
Umzug mit seiner kranken Frau nach Moskau, die bereits im Sterben liegt.


Möchten Sie den Lebenslauf als Pdf-Dokument downloaden; dann klicken Sie hier.


nach oben
 
Kontakt                         Impressum                             Gästebuch