D O S T O J E W S K I  



 
Michail Andrej Michailowitsch Dostojewski (1820-1864)
Dostojewskis Lieblingsbruder, zu dem er ein herzliches Verhältnis hatte, vor allem durch die gleichen literarischen Interessen. Sie waren Herausgeber der Zeitschriften "Die Zeit" und die "Epoche".
Dostojewskij; Gesammelte Briefe 1833 - 1881“ F. Hitzer Hrsg.; Piper Verlag München, 1966  S. 633 ff

Ob es sich tatsächlich um eine inniges und herzliches beiderseitiges Verhältnis gehandelt hat, dürfte mit leichten Zweifeln behaftet sein. Lesen Sie hier mehr.

Dostjewskij Lieblings-Bruder

Warwara Michailowna Dostojewskaja (1822-1893)
Sie heiratete  mit 17 Jahren den 44 jährigen Leiter einer Militärkanzlei Karepin, der nach dem Tod des Vaters der Vormund der Dostojewskis wurde. Dostojewski mochte Karepin nicht und besaß kaum Kontakt zu seiner Schwester. Sie wurde 1893 von Räubern erschlagen.
Ebenda

Andrej Michailowitsch Dostojewski (1825 - 1897)
„Dostojewski konstatiert in den Beziehungen zu seinem Bruder Andrej eine gewisse `Kühle`.
`Mein Bruder Andrej Michailowitsch`, schreibt Dostojewski am 17.09.1869 an Maikow, `steht in recht losen Beziehungen zu mir (wenn auch ohne die geringsten Differenzen).`“
Anna Briefe S. 420

Im Gegensatz zu Fjodor galt er als ausgeglichen. Er führte als einziger der Brüder ein geregeltes bürgerliches Leben. Im Leben von Fjodor spielte er kaum eine Rolle.
Dostojewskij; Gesammelte Briefe 1833 - 1881; F. Hitzer Hrsg.; Piper Verlag München, 1966  S. 633 ff


Dostojewskij mochte ihn nicht sehr

Wera Michailowna Dostojewskaja (1829 - ca. 1895)
Sie war Dostojewskis Lieblingsschwester und mit einem Arzt verheiratet. Mit ihrer Tochter korrespondierte er während seines Europa-Exils ausführlich.


Nikolai Michailowitsch Dostojewski (1831-1883)
Jüngster Bruder Dostojewskis, Ingenieur und Architekt; arbeitete erst in Reval dann Petersburg, hatte aber seit Anfang der sechziger Jahre keine Anstellung, da er unter der Trunksucht litt. Dostojewski begegnete ihm stets mit besonderer Liebe, half ihm ständig, da er fast sein ganzes Leben in Armut verbrachte.
Ebenda


Alexandra Michailowna Dostojewskaja (1835-1889)
Sie war die jüngste Schwester Dostojewskis und zweimal verheiratet. Die Beziehungen zwischen Dostojewski und ihr waren kühler als zu den anderen Familienmitgliedern. Zu ihrer Geburt hatte Dostojewski sein zu Hause bereits verlassen und nach dem Tod des Vaters wuchs sie außerhalb der Familie auf.


nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch
 
 
das