D O S T O J E W S K I  


h
 Homepage Übersetzung
Dostojewskaja, A. G.
Erinnerungen
Rütten & Loening Berlin 1976
Wirft ein klares Licht auf seine zweite Frau und insbesondere auf deren Schlichtheit. Seine Dienerin - nicht seine Muse. Fader, aber informativer Stil.

 

Dostojewskaja, A. G.
Briefwechsel mit seiner Frau 1866 - 1880
Rütten & Loening Berlin 1982
Kann man am Stück lesen. Insbesondere der Briefwechsel bezüglich seiner manischen Spielphasen ist glänzend und aufregend.

 
Dostojewskaja, A. G.
Dostojewskajas Tagebücher - Die Reise in den Westen
Athenäum Verlag 1985
Es liefert einen recht akribischen und zugleich profanen Blick auf die Zeit während ihres gemeinsamen Exils.
 
 
Dostojewski, F. M.
Die Briefe an Anna 1866-1880
Athenäum Königsstein 1986
Alle Briefe an seine zweite Frau.     
 
            

Groeger, W. G. (Hrsg)
Zwei Frauen - Die Gräfin Tolstoi und Frau Dostojewski
Enegel und Toeche 1926
Enthält Teile Dostojewskajas Erinnerungen, in noch unredigierter Fassung.

 

Neumann, Robert
Passion - Sechs Dichterehen
Phaidon Verlag Wien 1930
Handelt poetisch den ersten Besuch Snitkinas bei Dostojewski zum Stenographieren ab. Der kleine, in der dritten Person geschriebene, Text ist zudem zur Hälfte mit Textstellen aus dem Spieler versetzt.


Doderer, Otto
Die Unnachgiebigen - Tolstoj und Dostojewski in ihren Ehen
Verlag Butzon & Berker 1950
Leicht verdaulicher Fokus auf Dostojewskis zweite Frau.





Anna Dostoevskajas Tagebücher, Briefe und Erinnerungen: Selbstdarstellung oder Verweigerung?  In DDG Jahrbuch 2008
Goes, Gudrun


nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch
 
 
das