D O S T O J E W S K I  



Вера Михайловна Достоевская Санкт-Петербург, Москва, Омск, Семипалатинск, Федор, Тверь, Федор, Тобольск, Третье отделение, царь, Достоевский, Фёдор Михайлович  исполнение, Россия, азартные игры, Рулетка, эпилепсия, монархист, славист
 
Turgenjew  - Eine Biographie
Juan Eduardo Zuniga
Insel Verlag  1996
275 Seiten

Keine Biographie im klassischen Sinn. Sie besitzt nach meinem Dafürhalten einen "psychologischen Deutungsüberhang". Es wird sich durchgehend auf das Verhältnis Turgenjews zu seiner Mutter und seiner vielleicht unerfüllten Liebe zur Viardot konzentriert. Man findet weiterhin viele Textinterpretationen in Bezug auf seine Lebensstationen. Ich vermisse ausgewogene Wichtung seiner Lebensabschnitte und eine gewisse Stringenz. Vermutlich spricht Zuniga im Vorwort nicht umsonst immer von seinem Essay über Turgenjew.

Dieses Essay bietet sich demnach vermurlich an, wenn man seine Biographie kennt und hinter die Kulissen schauen möchte.


Iwan Turgenjew - Briefe, eine Auswahl

Aufbau Verlag Berlin und Weimar 1976
640 Seiten 

Dostoyevski, பியோதர் தஸ்தயெவ்ஸ்கி, ฟีโอดอร์ ดอสโตเยฟสกี, Fýodor Dostoýewskiý, Dostoyevskiy, Dostojevskii, Dostoevsky, Dostoyevskiy, Dostoyevsky, თეოდორ დოსტოევსკი, 费奥多尔•陀思妥耶夫斯基, 杜斯托也夫斯基, Dostoievski, Dostoievski, Dostoiévski, Dostoievskii, Dostoyevskî, თედორე დოსტოევსკი, フョードル・ドストエフスキー, Ντοστογιέφσκι, Duostuojėvskis, Dostojefski, ፍዮዶር ዶስቶየቭስኪ, فيودور دوستويفسكي

- umfassendste Quellenhinweise und weiterführende Anmerkungen (170 Seiten)
- Namensregister
- Werksregister



Turgenjew – Eine Einführung für den Leser von heute

Gerigk, Horst-Jürgen
Universitätsverlag Winter GmbH Heidelberg 2015 
287 Seiten

Enthält das Kapitel „In Feindschaft verbunden: Turgenjew und Dostojewskij. Wie ausnahmslos bei Gerigk der Fall: aufschlussreich und unterhaltsam. Eine Besonderheit / Unklarheit: Gerigk gibt an, dass Dostojewski lediglich Vater drei eigener Kinder gewesen sei (S. 161). ???



Fjodor Dostojewskij und Iwan Turgenjew: Versuch über eine Hassliebe.
In: Deutsche Dostojewskij-Gesellschaft. Jahrbuch 12 S. 85 -111
Seljak, Anton



nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch