D O S T O J E W S K I  


Варвара Михайловна Достоевская Бедные люди Двухместный Роман в девяти букв хозяйка Петербург хроника Polsunkow
 

1970 „Mine Yndlingsbøger“ TV Dänemark

1970 „Prestuplenie i Nakazanie“  (Schuld und Sühne) UdSSR

1971 „Quatre Nuits d'un Rêveur“(Weiße Nächte) Frankreich

1971 „Ponizeni i Navredeni“ TV  (Erniedrigte und Beleidigte) Jugoslawien

1971 „Een Zachtmoedige Vrouw“ TV  (Die Sanfte) Belgien

1971 „Crime et Châtiment” TV  (Schuld und Sühne) Frankreich

1971 „Demoni, I" (Die Dämonen) Italien

1972 „Igrok” (Der Spieler) UdSSR/ Tschechoslowakei

1972 “I demoni”  TV (Die Dämonen)  Italien

1972 „Zlocin i Kazna” TV (Schuld und Sühne) Jugoslawien

1973 „Noites Brancas” TV (Weiße Nächte) Brasilien

1974 „Quatre Nuits d'un Reveur” (Weiße Nächte) Frankreich

1974 „Narri kartanon valtiaana“ TV (Das Gut Stepantschikowo und seine Bewohner) Finnland

1974 “Ficciones” TV (Der Idiot) Spanien

1974 „Min Fars Hus” TV (Biographie) Dänemark

1975 „Lungo viaggio, Il" Italien/ Polen/ Ungarn (?)

1976 „O Julgamento" TV (Die Brüder Karamasow) Brasilien

1976 “Vanhan ruhtinaan rakkaus” TV (Onkelchens Traum) Finnland

1976 „L' Assassin Musicien”  (Netotschka Neswanowa) Frankreich

1977 „Die Dämonen"  Österreich/ Deutschland

1977 „Humillados y Ofendidos" TV  (Erniedrigte und Beleidigte) Mexiko

1979 „Crime and Punishment" (Schuld und Sühne) UK

1979 „Le Grand Inquisteur“ TV (Der Großinquisitor) Frankreich
 
1979  "Idiot" UdSSR

1979 „Teu Tua”  (Die fremde Frau und der Mann unter dem Bett) Brasilien

1980 „Bobo la Tête“ (A propos de neige fondue) Frankreich (?)

1979 “Das Idol von Mordassow” TV  (Onkelchens Traum) DDR

1981   "26 Tage im Leben Dostojewskis"   UdSSR  днейизжизни Достоевского 26  
 

1981 „El Hombre Del Subsuelo”  (Aufzeichnungen aus dem Untergrund) Argentinien

1983 „Rikos ja Rangaistus“ (Schuld und Sühne) Finnland  

1983 „Delitto e Castigo“ TV  (Schuld und Sühne) Italien

1983 „Podrostok" (Der Jüngling) UdSSR

1984 „Chuzhaya Zhena i Muzh Pod Krovatyu” TV (Die fremde Frau und der Mann unter dem Bett) UdSSR

1984 “Aikalainen” (Aufzeichnungen aus dem Untergrund) Finnland

1985 “Kepissä On Kaksi Päätä”  TV Finnland (?)

1985 „Amour Braque“ (Der Idiot) Frankreich 

1986 “Jour Et Nuit” (Aufzeichnungen aus dem Untergrund) Frankreich/ Schweiz

1988 „Les Possèdés“ (Die Dämonen)  Frankreich

1988 “Mechta” Russland (?)

1988  "Schuld und Sühne" Deutschland

1989 „Selo Stepanchikovo I Yego Obitateli” TV (Das Gut Stepantschikowo und seine Bewohner) UdSSR

1989 „Vechnyy Muzh” (Der ewige Gatte) UdSSR

1990 „La Vengeance D'une Femme ” (Der ewige Gatte) Frankreich

1991 „Idiot"  Indien

1991 „Venere Paura“ Italien (?)

1991 “Utskinari” (Die Sanfte) Georgien/ Italien

1991 Malchiki (novel) (?)

1991 „Unizhennye i Oskorblyonnye” (Erniedrigte und Beleidigte) UdSSR/ Schweiz/ Italien

1992  „Besy” (Die Dämonen) Russland

1992  „Belye Nochi” (Weiße Nächte) Russland

1992 „Schuld und Sühne“ Österreich/ Deutschland

1992 “Son Smeshnogo Cheloveka” (Traum eines lächerlichen Menschen) Russland

1992  „Dezerter” (Der ewige Gatte) Jugoslawien

1992 „From the House of the Dead” TV (Aufzeichnungen aus einem Totenhaus) Österreich

1993 „L'Éternel Mari “ TV  (Der ewige Gatte) Frankreich/ Deutschland

1994 „Nastasja“ (Der Idiot) Polen

1994  „Sin Compasión” (Schuld und Sühne) Peru/ Mexico/ Frankreich

1995  „Lagodna“ (Die Sanfte)  Polen

1995 „Notes From Underground“ (Aufzeichnungen aus dem Untergrund) USA

1996 „Bajo La Piel” Peru/ Deutschland/ Frankreich
           auch: Unter der Haut (Deutschland)

1996  „Punishment And Crime“ TV (Schuld und Sühne) USA

1997 „The Gambler” (Der Spieler) Niederlande/ Ungarn/ UK

1998 „Crime And Punishment“ (Schuld und Sühne)  USA

1999 „Nàvrat Idiota“ (Die Rückkehr des Idioten) CZ

1999 „The Eternal Husband” (Der ewige Gatte) Kanada

1999 „The Shade” (Die Sanfte) USA

2000 „Dämonen“ Besondere Bearbeitung durch die Berliner Volksbühne; Frank Castorf

2000 „Crime And Punishment“ (Schuld und Sühne) USA

2000 „Down House” (Idiot) Russland

2001 „Zbrodnia i Kara” (Schuld und Sühne) Polen

2001 „Belye Noci“  (Weiße Nächte) CZ

2001  „The Gentle One“ (Die Sanfte) Russland

2002 „Inquisition” TV (Die Brüder Karamasow)  UK

2002 „Crime and Punishment”  TV  (Schuld und Sühne) USA/ Polen/ Russland

2002 „Crime and Punishment”  (Schuld und Sühne) UK

2003 „Idiot" Russland

2004 „Nina” (Schuld und Sühne) Brasilien

2004 „Rakushka“  (Die Sanfte) Griechenland

2005 „J'irai Cracher Sur Vos Tongs” (Aufzeichnungen aus dem Untergrund) Frankreich

2005 „White Nights“ (Weiße Nächte) USA

2005 „Die Spielerin“ TV Deutschland

2005  „Prestuplenie i Nakazanie“ (Schuld und Sühne) Russland

2006  „Hét hónappal késöbb“  (Der Idiot) Ungarn

2006  „Melah Ha'arets“ (novel)  Israel (?)

2007  "Prestuplenie i Nakazanie"  (Schuld und Sühne) Russland 

2007  „Saawariya“  India

2008  „De La Maison Des Morts“ TV (Aufzeichnungen aus einem Totenhaus) Frankreich/ Japan

2008 „The Karamazov Brothers“  (Die Brüder Karamasov)  CZ

2009 „Bratya Karamazovy" TV  (Die Brüder Karamasov)  Russland

2009 „The Seducer“ (Weiße Nächte) USA

2009 „L `Idiot" Frankreich


"L'Idiot" de Pierre Léon von pierre-leon

2009 „Le Notti Bianche" (Helle Nächte)  Italien

2009 „The Man Who Sold the World“ (Ein schwaches Herz)  Marocco   

2010 „The Gentleman Takes His Leave“  Ungarn/ Niederlande (?)

2011 “Son Of Man” (Der Großinquisitor) USA

2011 “Venice Shore Nights” (Weiße Nächte) USA

2012 “Yeralti” (Aufzeichnungen aus dem Untergrund) Türkei

2011 "Sirat" (Die Brüder Karamasov)  TV Türkei


nach oben
 
Kontakt                          Impressum                         Gästebuch
 
 
das